Willkommen

Heimerode ist ein kleiner Ortsteil in der Gemeinde Liebenburg. Er liegt an der L500 idyllisch in Wäldern eingebettet, im Harzvorland, wie man so schön sagt. Im Jahr 1937 gegründet, sind die Einwohner auf ca. 250 angewachsen. Ursprünglich war der Ort als Heimat für die im Krieg benötigten Bergarbeiter in der nahe gelegenen Grube Fortuna vorgesehen.

Heimerode Oberdorf

Im Ort gibt es wenig wirtschaftliche Infrastruktur. Zum Einkaufen und für die Bildung fährt man ins nahegelegene Othfresen oder Liebenburg. Ins letztere kann man auch bei sommerlichen Temperaturen ins Freibad. Alles gut mit dem Rad erreichbar.

Seit 2010 ist in einem ehemaligen Schulgebäude ein Altenheim untergebracht. Daneben ist der Nebenerwerb im land- und forstwirtschaftlichen Bereich noch etwas stärker ausgeprägt: Holz, Traktoren und Tiere sind im Ortsbild Heimerodes häufiger wiederzufinden.

Im Ort selbst hat man alle Möglichkeiten im sozialen Miteinander: wer die Dorfgemeinschaft mag, findet hier ebenso seine Heimat, wie diejenigen, die den menschlichen Kontakt scheuen. „Alles kann, nichts muss“ umschreibt es vielleicht ganz gut.