Hauptversammlung 2020

„Das läuft wie geschmiert!“ – dieser Ausspruch passt eigentlich auch ganz gut zur Hauptversammlung 2020 am 06.03.2020. Die 17 Tagesordnungspunkte wurden im Eiltempo abgearbeitet. Gestartet wurde allerdings mit einer Trauerminute für die verstorbenen Mitglieder. Danach sind im wesentlichen folgende Punkte behandelt worden:

  • Die Kassenprüfer Bianca Rochow und Frank Belke attestierten der Kassenwartin Katrin Fürthauer eine einwandfreie und hervorragende Kassenführung. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet!
  • Die Kassenwartin wiederum berichtet über einen Mitgliederstand von 72 aktiven und 5 Fördermitgliedern – macht 77.
  • Arnold Ahrens ist nach 6 Jahren Vorstandsarbeit ein wenig amtsmüde und stellt seinen 1. Vorsitz zur Verfügung. Er wünschte sich einen jüngeren Nachfolger, dies sei aktuell aber wohl zu früh, mögliche Kandidaten hätten kein Interesse gezeigt.
  • Der jung gebliebene Rüdiger Dettmer, aktuell 2. Vorsitzender, stellt sich zur Wahl des 1. Vorsitzenden. Es folgt die gesamte Neuwahl aller Funktionsträger. Ergebnis: Der 1. Vorsitzende wird 2. Vorsitzender, der 2. Vorsitzende wird 1. Vorsitzender, beim Rest bleibt es, wie es ist – alles hoch demokratisch und einstimmig gewählt. Wem das zu kompliziert ist, schaue hier: Der Verein.
  • Die Finanzsituation ist grundsätzlich ok, perspektivisch müssen aber wahrscheinlich strukturelle Änderungen her, um das Überleben des Vereins sicherzustellen. Hierzu wurde die Meinung aller Anwesenden gehört – einstimmig bejahendes Votum.
  • Bericht über die vergangenen und geplanten Veranstaltungen.
  • Neben dem Aushang in den Schaukästen im Ort, werden die Sitzungsprotokolle zukünftig auch im Internet veröffentlicht.
  • Folgende Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt:
    • Helene Hettkamp, 70-jährige Mitgliedschaft
    • Hans und Brigitte Schmidt, 50-jährige Mitgliedschaft
    • Ingeburg Letzner, 25-jährige Mitgliedschaft
  • Die Vereinshomepage wurde von Holger Dettmer überarbeitet. Am 18.03. wird hierzu für Interessierte erstmalig ein Workshop im Siedlerheim angeboten.

Zum Ende wurde der ehemalige 1. Vorsitzende Arnold Ahrens mit viel Applaus und Dank für seine geleistete Arbeit bedacht. Und schwupps war es 19:20 Uhr, 17 TOP‘s durchgearbeitet und das Essen konnte serviert werden. Es lief wie geschmiert eben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.